Treffen der Internetbeauftragten

Schon seit längerer Zeit gehört das Internet in seinen verschiedenen Ausprägungen zu unserem täglichen Leben. Auch in der Neuapostolischen Kirche wird diese Möglichkeit in den verschiedensten Bereichen genutzt. Um dabei ein einheitliches Vorgehen zu ermöglichen, gibt es in jeder Gemeinde und für den Bezirk Hamburg-Süd Internetbeauftragte.

Am 16. November 2017 trafen sich nun diese Internetbeauftragten mit den Vorstehern und dem Bezirksältesten Wolfgang Hausmann in der Gemeinde Nordheide. Diakon Marc Dibowski, Bezirksinternetbeauftragter, hatte dazu eingeladen, um eine allgemeine Diskussion bezüglich des Themas »Internet im Bezirk Hamburg-Süd« zu ermöglichen.

Dabei kamen verschiedene Themen zur Sprache. So wurde über die Veröffentlichung von Artikeln gesprochen wie auch über die Nutzung von Bildern und der damit verbundenen Rechte. Ein weiterer Punkt war das in Zusammenhang mit der Fusion der Gebietskirchen Nord- und Mitteldeutschland eingeführte CMS 5 (CMS = Content Management System). Dabei handelt es sich um ein System zur Verwaltung von Inhalten in Internetseiten. Auch die Inhalte von Internetseiten wurden skizziert.

Im Zusammenhang mit dem CMS 5 wird darüber nachgedacht, eine Schulung auf Bezirksebene anzubieten.

Sollte noch jemand Interesse haben, an dem Thema »Internet« mitzuarbeiten, so möge man sich bitte an seinen Vorsteher wenden.

Termine und Nachrichten des Bezirks und der Gemeinden kann man sich auf sein Smartphone, Tablet oder den Computer holen. Dazu geht man auf die entsprechende Internetseite und klickt auf »Aktuelles« oder »Termine«. Dort findet man die Möglichkeit, die Termine bzw. Nachrichten zu abonnieren. Sollte es dabei Probleme geben, kann man gern den Internetbeauftragten kontaktieren.