Jugend-Gottesdienst in Winsen

Ein Jugendgottesdienst ist immer etwas Besonderes. Dass es sich aber am 15. September um einen besonderen Jugendgottesdienst handeln wird, ließ sich erahnen, wenn man bedenkt, dass der Bezirksälteste und beide Bezirksevangelisten an diesem Sonntag in Winsen zugegen waren. Der Bezirksälteste diente mit dem Wort aus 1. Petrus 1, 8+9: »Ihr habt ihn nicht gesehen und habt ihn doch lieb; und nun glaubt ihr an ihn, obwohl ihr ihn nicht seht; ihr werdet euch aber freuen mit unaussprechlicher Freude, wenn ihr das Ziel eures Glaubens erlangt, nämlich der Seelen Seligkeit.«

Am Ende des Gottesdienstes wurde Evangelist M. Braßat von seiner Aufgabe als Jugendbeauftragter für die Gemeinde Winsen entbunden. Dieser Schritt wurde notwendig, da nach der Gemeindezusammenführung mit Stelle der Evangelist als stellvertretender Vorsteher beauftragt wurde. Niemand bedauere das mehr als er selbst, gab Evangelist Braßat in seinem Mitdienen zum Ausdruck. Aus der Jugend heraus ist Evangelist Braßat vor über 13 Jahren in die Funktion des Jugendbeauftragten hineingewachsen und hat in dieser langen Zeit an vielen bezirklichen Jugendaktivitäten maßgeblich mitgewirkt. So war es selbstverständlich, dass auch die gesamte Bezirksjugend sich von ihrem M. gebührend verabschiedet hat und nun hofft, dass er auch in seinem neuen Auftrag der Jugend eng verbunden bleibt.

M. Olivier