Neue Gemeinde Nordheide geweiht

Kirchenweihe in Hamburg-Süd

Endlich nach drei Jahren Planungs- und Wartezeit gab es hohen Besuch in der renovierten und erweiterten Kirche in Buchholz. Zum Weihegottesdienst in Buchholz in der Mittelstraße 1 besuchte Bezirksapostel Rüdiger Krause die Gemeinde. In seiner Begleitung waren die Apostel Böttcher, Schulz, Steinbrenner sowie die Bischöfe Knobloch, Hardwig und Novicic.

Die 143 Anwesenden sangen zum Eingang das Lied Nr.125 »Hehr und heilig ist die Stätte«. Der Bezirksapostel las als Bibelwort 2. Makkabäer 2,30: »Denn wie ein Baumeister, der ein neues Haus baut, sich um den gesamten Bau zu kümmern hat, der aber, der es übernimmt, das Haus auszumalen, nichts weiter zu bedenken hat, als was man zur Ausschmückung braucht, so meine ich, steht es auch bei uns.«

Nach einleitenden Worten des Bezirksapostels verlass Bebzirksevangelist Hausmann die Kurz-Chroniken der Gemeinden Buchholz und Tostedt. Es folgte die Weihehandlung. Die Gemeinden Tostedt und Buchholz hören auf zu existieren und wurden vereint in der neuen Gemeinde mit dem Namen »NORDHEIDE«

In seiner Predigt ging Bezirksapostel Krause besonders auf den Schmuck der Gemeinde ein. Der Blumenschmuck war wunderschön auf die Farbgebung abgestimmt aber auch der Schmuck, der durch die Gemeindemitglieder mit ihren göttlichen Gaben wie Liebe , Hoffnung, Glaube, Opferbereitschaft, Vergebungsbereitschaft, Treue gegeben ist. Der Friede ist besonders betont worden. Mitgedient haben die Apostel Steinbrenner und Schulz.

Der stimmungsvolle Gesang des Chores kam durch die gute Akustik richtig gut zur Geltung. Es folgte das Heiliges Abendmahl mit dem Lied: Nr. 262: »O, dass ich tausend Zungen hätte« und das Schlussgebet.

Dann dankte der Bezirksapostel der Architektin mit einem Blumenstrauß und schönen Worten. Sie wies auf den Text im Eingangsbereich hin: »Komm unter das Kreuz« und die unter dem Kreuz eingewebte Laufschrift: »ICH HAB DICH JE UND JE GELIEBT« / »GIB MIR DEIN HERZ« – sicher eine Lebensaufgabe für alle.

Es erfolge die formale Übergabe der Kirche an den Vorsteher Bezirksevangelist Hausmann und eine Einladung zu einem Empfang mit Buffet. Es war eine überaus positive Stimmung zu verspüren.

Am 17. Mai 2014 lädt die Gemeinde in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr zum »Tag der offenen Tür« ein. Alle sind herzlich willkommen.

J.R.