Apostel Steinbrenner in Nordheide

Besuch mit Folgen

Am ersten Tag des Februars kam Apostel Jörg Steinbrenner in die Gemeinde Nordheide, um einen besonderen Gottesdienst zu halten. Das Bibelwort für den Gottesdienst stammte aus Lukas 8, 15: »Das aber auf dem guten Land sind die, die das Wort hören und behalten in einem feinen, guten Herzen und bringen Frucht in Geduld.«

Der Besuch des Apostels hatte auch zwei besondere Gründe. Aus der Gemeinde standen fünf Seelen zur Versiegelung an – drei Kinder (Robin D., Ida K. und Leni T.) und zwei Erwachsene
(Lydia R. und Gerd P.). Dieses geschah zur Freude aller Anwesenden, konnte so die Gemeinde nach längerer Zeit wieder wachsen.

Der zweite Grund war einer, welcher mit Wehmut aber auch mit Freude aufgenommen wurde. Es gab einen Wechsel in der Gemeindeführung. Zum Anfang des Jahres 2014 musste der langjährige
Vorsteher, Priester Klaus K., aus gesundheitlichen Gründen die Beauftragung als Vorsteher abgeben. Für ihn übernahm Bezirksevangelist Wolfgang H. als kommissarischer Vorsteher. Doch das änderte sich zum Anfang des Jahres 2015 für alle überraschend.

Unser Bezirksevangelist Wolfgang H. wurde für weitere Aufgaben im Bezirk gebraucht, weshalb er die Vorsteheraufgabe in Nordheide nicht mehr ausüben konnte. So beauftragte der Apostel den Priester Uwe J. zum neuen Vorsteher.

CK