Apostel Steinbrenner in Kirchdorf

Der zunächst für Hamburg-Harburg angekündigte Apostelbesuch am 9. Mai fand in der Kirche Hamburg-Kirchdorf statt. Dazu waren aber die Harburger Geschwister nach Kirchdorf eingeladen. Weil in diesem Gottesdienst Priester Claus Pretzel – der aus der Gemeinde Stelle kommt, aber die letzten 13 Jahre in Hamburg-Kirchdorf als Priester wirkte – zur Ruhe gesetzt wurde, war die Gemeinde Stelle ebenfalls zugegen.
Apostel Steinbrenner ging in seinem Dienen auf das Chorlied ein, den Wunsch, dass der Herr einkehren möge und wir gesegnet werden. Er sagte: »Der Herr wird auch bei uns einkehren und uns gnädig sein. Er kennt uns und auch unsere inneren Kämpfe. Es gilt, seine Hand festzuhalten und ihm weiter Vertrauen zu schenken.« Weiter sagte er, dass Wunder allein die Menschen nicht auf Dauer zur Nachfolge Jesu geführt haben. Das zeigt uns das Beispiel der Heilung der zehn Aussätzigen. Zwar können Glaubenserlebnisse uns in einer schwachen Lebensphase eine Hilfe sein. Doch ist es wichtig, mit dem Herrn von Herzen verbunden zu sein und sich immer wieder dem Herrn zuzuwenden. Dann kommt man auch zu neuer Kraft und Freude, wenn der Herr bei uns einkehrt.
In diesem Gottesdienst empfing eine Schwester aus der Gemeinde Hamburg-Harburg, die erst einige Tage zuvor die Heilige Wassertaufe empfangen hatte, die Heilige Versiegelung durch Apostel Steinbrenner.
Nach Empfang des Heiligen Abendmales wurde dann Priester Claus Pretzel vom Apostel in den wohlverdienten Ruhestand versetzt. Apostel Steinbrenner dankte ihm für die jahrzehntelange Opferbereitschaft, die Claus Pretzel, der zuletzt auch Vorsteher der Gemeinde Bergen in Norwegen war, ausgezeichnete.
Hier ein kleiner »neuapostolischer« Lebenslauf von Priester i. R. Claus Pretzel: Geboren wurde er am 20. Juli 1947. Das Unterdiakon-Amt empfing er am 8. Dezember 1968, Diakon wurde er am 7. Dezember 1975. Die erste Missionsreise nach Norwegen unternahm er am 8. November 1983. Es folgten in dieser Zeit intensive Sprachkurse in Norwegisch in der Volkshochschule.
Zum Priester wurde am 8. Juli 1990 ordiniert. Seinen ersten Gottesdienst in der norwegischen Sprache hielt er am 13. Januar 1991. Vorsteher von Bergen (Norwegen) wurde er am 4. November 2007. Dazu hatte er auch noch seine Aufgaben als Priester ab 1998 in Wilhelmsburg und nach der Aufgabe von Wilhelmsburg ab 1999 in der Gemeinde Kirchdorf.
Claus Pretzel war uns ist stets zuverlässig, sehr großzügig, opferbereit und tolerant. Mit seiner ruhigen und liebevollen Art gewinnt er fast jeden. Er nam keine Rücksicht auf seine körperlichen Beschwernisse und stellte sich nicht in den Vordergrund.
Claus Pretzel reiste 300 Mal für die NAK nach Norwegen, zuletzt im März 2012. Am 25. März 2012 entband ihn Apostel E. Krause von seiner Beauftragung als Vorsteher der Gemeinde Bergen (Norwegen).

M.F./J.R.


[zurück]