Bezirksapostelgottesdienst in Rotenburg

Am Sonntag, dem 15. August 2010, hielt Bezirksapostel Karlheinz Schumacher nachmittags einen Gottesdienst in der Gemeinde Rotenburg. In seiner Begleitung waren neben den örtlichen Amtsbrüdern auch Bischof Wolfgang Novicic und Bezirksältester Jürgen Rudnik.

Im Gottesdienst wurden Jannis Theodor Abert und Oscar Emilian Staginski versiegelt, Bruder Denis Abert als Diakon für die Gemeinde Rotenburg bestätigt. Den Gottesdienst umrahmten neben dem Chor auch Instrumentalgruppen und der Männerchor der Gemeinde.

Bezirksapostel Schumacher legte dieser Stunde ein Textwort aus 2. Korinther 3,3 zugrunde: "Ist doch offenbar geworden, dass ihr ein Brief Christi seid, durch unseren Dienst zubereitet, geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geist des lebendigen Gottes, nicht auf steinerene Tafeln, sonder auf fleischerne Tafeln, nämlich eure Herzen."

Zum Hintergrund des Textwortes erklärte er, dass es in Israel üblich war, sich ein Empfehlungsschreiben ausstellen z lassen, wenn man auf Reisen ging. Paulus sagt hier, dass Jesus durch den Heiligen Geist in unser Herz geschrieben worden ist. Das sollte sich in unserem "Werk und Wesen" (aus Eingangslied Nr. 221 letzter Vers) dokumentieren.

  • In unserem Herz sollen geschrieben sein:
  • Durch Jesu können wir alles, ohne ihn nichts
  • Wir sind Gotteskinder. Das macht dankbar und demütig (vgl. 1Joh 3,1).
  • Gott liebt uns. Wir sollen ihn auch lieben, was sich auch im Umgang mit anderen Menschen zeigen soll.
  • "Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht" (vgl. 1Phil 4,13).
  • "Ich komme wieder" (Galater 6,11).

Es diensten der Bischof, der Bezirksälteste und der Gemeindevorsteher Priester K. mit. Nach dem Gottesdienst waren alle 137 Anwesenden zu einem kalten Büfett mit Kaffee und Softgetränken eingeladen.