Segensreiche Apostelbesuche in Rotenburg

Am Erntedanksonntag, den 4. Oktober 2009 um 16.00 Uhr, besuchte Apostel Rüdiger Krause die Gemeinde Rotenburg, um einen Gottesdienst mit heiliger Versiegelung zu halten.

Zunächst legte der Apostel in seinem Dienen die Bedeutung des Erntedanks in die Herzen der Zuhörer. Anschaulich machte er deutlich, dass jeder Einzelne selbst durch sein Wesen, seine Ausstrahlung und sein Verhalten ein Säender sei. Er stellte die Aufforderung in den Mittelpunkt gute Aussaat zu tätigen. Diesen Gedanken griff er auch nochmals bei der Handlung der heiligen Versiegelung auf und riet den Eltern darauf zu achten, in die Herzen der Kinder immer eine schöne Glaubenssaat zu legen. Die heilige Versiegelung erhielten aus der Gemeinde Tostedt der kleine Tim Strauß und aus Rotenburg die kleine Marie Bartels. Im Anschluss an den Gottesdienst luden die Geschwister der Gemeinde noch zu einem Nachmittagsimbiss ein.

Nur zwei Tage später, Dienstag den 6. Oktober, besuchte Apostel Rüdiger Krause erneut die Gemeinde, diesmal den Kreis der Senioren. Mit zugegen waren der Bezirksseniorenbeauftragte Priester i. R. Schiffke, sein Stellvertreter Diakon i. R. Häming, sowie der Gemeindevorsteher Priester K..

Bei kleinen Häppchen, Kaffee und Kuchen tauschte der Apostel in lockerer Runde schöne Gedanken mit den Senioren aus. Neben persönlichen Erlebnissen in Zusammenhang mit der Ewigkeit und den Entschlafenengottesdiensten, stand das konsequente Bekennen des eigenen Glaubensstandpunktes im Mittelpunkt der Gespräche. Viel zu schnell ging auch dieses Beisammensein zu Ende, geblieben sind aber schöne Eindrücke und wertvolle Gedanken.