1000 begeisterte jugendliche Sänger proben in der Friedrich-Ebert-Halle

"Ich wünsche mir, dass ihr die hier zu verspürende positive Energie mit in euren Alltag nehmt und eurem Umfeld davon abgebt", rief der Dirigent Gerrit Junge zum Anschluss des Probenwochenendes den ca. 1000 jugendlichen Sängern zu.

Freitagabend waren 1000 Jugendliche der neuapostolischen Kirche aus ganz Norddeutschland nach Heimfeld gereist, um an einem dreitägigen Probenwochenende teilzunehmen. Es waren sogar Sängerinnen aus Schweden anwesend, da Skandinavien ebenfalls zur Gebietskirche Norddeutschland zählt.

Die Proben fanden Freitagabend bis 22 Uhr und Samstag ganztägig bis 21 Uhr statt und wurden nur durch Verpflegungspausen unterbrochen. Als vor der Halle alle Anwesenden fotografiert und gefilmt wurden, waren die begeisternden Rufe zu Laola-Wellen weit über das Schulgelände hörbar.

Abends wurden die jugendlichen Sänger von Gasteltern abgeholt, bei denen sie von Freitag bis Sonntag nächtigten.

Hintergrund für die Proben ist die Aufführung des Chores während des Europäischen Jugendtags der Neuapostolischen Kirche Ende Mai in Düsseldorf (www.ejt2009.eu). Am 24. Mai singt der Chor während eines Gottesdienstes in der LTU-Arena, zu dem 35.000 Teilnehmer erwartet werden.
Einerseits soll der Chor die Anwesenden mit Musik in Stimmung bringen und andererseits gemeinsam zu singende Lieder gleich mit dem richtigen Pepp ansingen.

Das Repertoire reicht von "Hallelujah" von Georg Friedrich Händel, Internationalen Weisen wie das brasilianische "cantai ao Senhor" und englischen Gospel.

Das Probenwochenende endete mit einem Gottesdienst für Sänger und Gasteltern im Audimax der Hamburger Universität am Sonntag Vormittag. Er wurde vom Kirchenpräsidenten der Gebietskirche Norddeutschland Dr. Karlheinz Schumacher durchgeführt. Der Ansingchor sang während des Gottesdienstes und lud die Gasteltern ein, die Refrains mitzusingen.

Trotz der Anstrengungen waren sich die Teilnehmer einig, dass das Wochenende viel zu schnell vorbei gegangen war und freuen sich auf ihren gemeinsamen Auftritt in der LTU-Arena in Düsseldorf.