Gottesdienst für Hörgeschädigte

"Wir fühlen uns wohl hier", sagte eine 82-jährige Schwester aus Wedel, die mit ihrem hörgeschädigten Ehemann den Gottesdienst in unserer Kirche in Hamburg-Harburg besucht hat.
Dieser Gottesdienst fand am Sonntag, den 25.01.2009 statt.
Das gesprochene Wort wurde dabei simultan in Gebärdensprache übersetzt.
Es reisten hörgeschädigte Schwestern und Brüder aus ganz Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein an. Der Jüngste war Ende zwanzig, der Älteste über achtzig Jahre alt.
Nach dem Gottesdienst luden die Geschwister aus der Gemeinde Hamburg-Harburg die angereisten Schwestern und Brüder zu einem Imbiss in den Kirchenräumen ein, wobei sich ein reger Gedankenaustausch entwickelte.