2. Studien- und Erlebnisreise in das Land der Bibel

Wer hat nicht einmal mit dem Gedanken gespielt, das Land der Bibel und die Plätze des Wirkens Jesu zu besuchen? Aufgrund der vielen Nachfragen und dem Erfolg der Reise 2016 soll 2017 der Wunsch erneut in Erfüllung gehen.

Vom 21.04. bis 01.05./02.05.2017 wollen wir unter der Leitung von René Clair aus der Gemeinde Wangersen in dieses grandiose und abwechslungsreiche Land mit seinem großen geschichtlichen Hintergrund, seiner kulturellen Vielfalt und der Wiege des Volkes Israel fahren. Einmal dort sein, wo Jesus gewirkt hat und seine ersten Jünger um sich versammelte. Hier  einige Höhepunkte:

Israel:
Tel Aviv und Jaffa, Haifa und Akko, Cäsarea, Jerusalem (mit Nachttour), Bethlehem, Jericho, See Genezareth (u.a. Kapernaum und der Berg der Seligpreisungen) mit Bootsfahrt, Jordantal, Totes Meer (mit Qumran und der Festung Massada). Wir besuchen den Berg Tabor, Nazareth und fahren bis in die Golanhöhen zu einer der Quellen des Jordan. Neu wird 2017 eine Tour zum Roten Meer und den Wüstenstädten Eilat (mit Unterwasserobservatorium), Be’er Sheva und der Wüste Negev sein.

Jordanien:
Besuch von Jerash, einer der Städte der Dekapolis, dem Berg Nebo und der Nabatäerstadt Petra (bei Tag und Nacht) mit der Mosesquelle.

In Jerusalem werden wir alle bedeutenden biblischen und christlichen Stätten besuchen. Daneben ist aber auch der Besuch des Israel-Museums mit dem Modell der Stadt zur Zeit Jesu und der Besuch der Holocaust-/Shoa-Gedenkstätte Yad Vashem vorgesehen. Zwei Übernachtungen sind in einem wunderschönen Kibbuz im Reiseverlauf eingeplant.

Der Flug startet in Hamburg-Fuhlsbüttel. Wir werden in München umsteigen und dann direkt nach Tel Aviv fliegen. In den Reisekosten  von 1.705,00 € bei mindestens 40 Teilnehmern im DZ (EZ-Zuschlag: 320,00 €) ist der Flug mit einer renommierten Fluggesellschaft (Lufthansa oder gleichwertig), die Unterbringung in guten 3*** bzw. 4****-Hotels, Reiseführung in Deutsch vor Ort, Busreisekosten vor Ort, Halbpension, Eintrittsgelder und alle Steuern enthalten. Persönliche Reisekosten müssen natürlich selbst getragen werden. Die Grenzübertrittsgebühren nach Jordanien müssen vor Ort entrichtet werden.

Wir werden wieder unsere sympathische und sehr qualifizierte Reiseleiterin der Israelreise 2016 in unserer Mitte haben. Vorgesehen ist der Gottesdienstbesuch in unserer Gemeinde in Nazareth. Neugierig geworden? Ausführliche Informationen und das Anmeldeformular sind abrufbar bei René Clair.