Bezirkskindergottesdienst

Am 4. Dezember erlebten die Kinder der Sonntagsschule, des Religionsunterrichts und des Konfrmandenunterrichts den letzten Bezirkskindergottesdienst dieses Jahres in der Kirche Winsen (Luhe). Dienstleiter war Priester Pagel. Er diente mit dem Bibelwort Matthäus 1,21: »Und sie wird einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von ihren Sünden.«
 

In seiner Predigt ging Priester Pagel auf die Adventszeit ein und erläuterte den Kindern den Begriff »Advent«. Es hatte sehr lange gedauert, bis sich die Weissagung in dem Bibelwort erfüllte.

In einem Frage-und-Antwort-Dialog mit den Kindern wurde das Weihnachtsgeschehen deutlich. Priester Pagel hatte drei Pakete mitgebracht und forderte drei freiwillige Kinder nacheinander auf, sich eines der Päckchen auszusuchen, den Inhalt aber noch verschlossen zu halten, weil sie für alle bestimmt waren.

Wie zu erwarten war, wurde zunächst auf das größte Paket zugegriffen, dann auf das kleinere und schließlich blieb nur noch der Brief übrig.

Priester Pagel sagte, auch wir alle bekämen zu Weihnachten Geschenke und fragte die Kinder, was wir denn von Jesus geschenkt bekämen. »Liebe«, »Frieden«, »Leben« und »Sündenvergebung« waren die konkreten Antworten. Zuletzt wurde der Briefumschlag geöffnet, er enthielt eine Oblate, die zur Hostie ausgesegnet werden kann. Man kann von außen nicht  sehen, wie viel Kraft darin steckt. Bekanntlich bekommt man durch gutes Essen Kraft. Nicht anders ist es bei der Seele, da steckt die Kraft im Abendmahl. Priester Pagel leitete damit zur Feier des Heiligen Abendmahls über. Der Kindergottesdienst endete mit dem gemeinsamen Lied: »Seht, die gute Zeit ist nah«, wobei die Kinder sich vor dem Altar sammelten und sich die übrigen Anwesenden entlang der Wände aufstellten.